Wie viel Führung braucht Innovation?

oberkörper_monikaDer aktuelle Hernstein-Newsletter 4/14 leuchtet das Thema „Wie viel Führung braucht Innovation?“ von unterschiedlichen Perspektiven aus.
Der Beitrag von unserer Geschäftsführerin Mag.a Monika Herbstrith-Lappe „Von der Komfortzone des Vertrauten in die Komm-Vor-Zone des Möglichen“ befasst sich mit der grundlegendsten aller Führungen – nämlich der Selbstführung.

Wir wünschen viel Lesevergnügen und neue Erkenntnisse:
http://www.hernstein.at/Wissenswert/Newsletter/141114-Newsletter-Ausgabe-4_14/Von-der-Komfortzone-in-die-Komm-vor-Zone/

Spende an Verein „Die Möwe“ zur Missbrauchsprävention

DirektvertriebIm Rahmen der von der Wirtschaftskammer Niederösterreich organisierten Bezirksstammtische für UnternehmerInnen des Direktvertriebs gestaltete Monika Herbstrith-Lappe einen „Boxenstopp für High Performer“. In der sie auszeichnenden merk-würdig, humorvoller Weise vermittelte sie den TeilnehmerInnen viele wertvolle, Tipps und Tools, um auf Basis neuester Erkenntnisse der Hirnforschung in beglückender Weise mehr zu bewirken!

Von der Kooperation des Direktvertriebs mit dem Verein „Die Möwe“  zur Missbrauchsprävention sind wir so begeistert, dass wir diesen auch selbst mit einer nennenswerten Spende unterstützt haben. „Direkt, menschlich und herzlich zu unterstützen, ist auch uns ein großes Anliegen!“

https://www.wko.at/Content.Node/branchen/noe/Direktvertrieb/Projekt_Moewe.html

Life-Balance: Mit dem Leben im Einklang

monikaDas Magazin „Training“ hat u.a. unsere Geschäftsführerin Mag.a Monika Herbstrith-Lappe befragt, mit welchen Tipps das Leben besser im Einklang sein kann. Einige Tipps hierzu:

• Am Morgen mit der Frage in den Tag starten »Worauf freue ich mich – in allen Lebensbereichen?«
• Werde Experte für die lebenswichtigen Fragen: »Was tut mir gut?« und »Wie kann ich entspannen und auftanken?«
• Die Totenbettperspektive »Wie möchte ich dankbar auf ein erfülltes Leben zurückblicken? « hilft, die wahren Prioritäten im Leben zu erkennen.

Der gesamte Beitrag: WorkLifeBalance

 

Fotonachweis: Andrea Klem
www.klemfrau.com

Kraft schöpfen aus reicher Ernte

„Kraft schöpfen aus reicher Ernte“ ist der Titel eines Beitrags für das
Netzwerk der business-mamas, d.h. der berufstätigen Mütter in Österreich.

Die Macht der Eigenmotivation steckt in uns allen. Wichtig hierfür ist es jedoch, dass wir uns auch unserer eigenen Stärken und Kompetenzen sowie den bereits erzielten Erfolgen bewust sind.

Zum Artikel:

Lachen und Humor im Business

monika herbstrith Lachen Wasser mHumor im Business – da freut es uns ganz besonders, wenn unsere Geschäftsführerin Monika Herbstrith-Lappe eine herzhaft-würzige Wortspende dazu abgeben darf. Ihre Kernaussagen:
1. Miteinander zu lachen ist in jeder Weise gesund – sich auf Kosten Anderer lustig zu machen, der toxische Doppelgänger.

2. Humor ernst nehmen & zulassen, weil so kreative Ideen sprießen.

3. Humor als merk-würdige Lernverpackung, um so nachhaltiges Lernen im Sinn von dauerhaft-tragenden Eselsbrücken zu ermöglichen.

4. Die Pointen des Lebens erkennen: über sich selbst zu lachen, ist eine besonders wirkungsvolle Methode, sich aus der Stressfalle zu befreien!

5. Humor als Stoßdämpfer für die Ecken und Kanten des Lebens: Irgendwann finden wir es lustig. Dann können wir doch gleich lachen!

 

http://www.magazintraining.com/2014/03/21/humor-5/

Trainer of the year 2013: Monika Herbstrith-Lappe

IIR-0194Die Auszeichnung „Trainer of the year“ vom Trainingsanbieter IIR (Institute for international research) ist etwas ganz besonderes! Wird sie doch nicht von einem Komitee oder einer Expertenrunde verliehen sondern vielmehr von den Adressaten der Trainings: den TeilnehmerInnen. Die Bewertungen aller Teilnehmer eines Trainings bilden die Beurteilung für das Training, der Durchschnitt aller gehaltenen Trainings bildet die Beurteilung der TrainerIn. Nur die allerbesten TrainerInnen von IIR Österreich werden dann mit dem Titel „Trainer of the year“ bedacht!

Wir sind sehr stolz, dass unsere Geschäftsführerin Mag.a Monika Herbstrith-Lappe für das Jahr 2013 von den Trainings-TeilnehmerInnen zum „Trainer of the year“ gewählt wurde.
Noch mehr mit Stolz erfüllt es uns, dass es sich nicht um eine einzelne Auszeichnung handelt: für die Jahre 2006, 2010, 2011 und 2012 erhielt sie in den Vorjahren ebenso den Titel „Trainer of the year“, im Jahr 2008 den „Excellence-Award für herausragende Leistungen bei Konferenzen und Trainings“ und für das Jahr 2009 die Auszeichnung „Best of the Best“. Damit lebt Monika Herbstrith-Lappe getreu ihrer Leitmaxime „leistungsstark & lebensfroh“.

Einige Fotos zum Verweilen:

Die Presse:
Medianet: medianet_20140307_Trainer-of-the-year

WIFI-Trainerkongress am 22. Mai in Wien

„Vom Hauptdarsteller zum Regisseur“ lautet der diesjährige Titel des Trainerkongresses der Wirtschaftskammer für Trainer, Berater, Coachs und Personalverantwortliche. Wo vor einigen Jahren noch der Trainer/die Trainerin im Rampenlicht stand, stehen heute die Teilnehmer/-innen. Mit ihren individuellen Anforderungen und Lernwelten sind sie in den Mittelpunkt des Trainingsgeschehens gerückt. Der Trainer/die Trainerin hingegen zieht sich immer mehr in den Regiesessel zurück. Dort schafft er/sie Rahmenbedingungen für selbstbestimmtes Lernen mit neuen
Methoden, beobachtet und begleitet die Lernprozesse, moderiert und unterstützt. Wie Sie diesen Rollenwandel erfolgreich mitgestalten und in die eigene Methodik integrieren, damit beschäftigen wir uns am Trainerkongress 2014.

Unsere Geschäftsführerin Mag.a Monika Herbstrith-Lappe gestaltet mit Andrea Primoschitz den workshop: director’s cut:
Nachhaltige Ideen für Ihre Seminardesigns
Sie haben eine Trainingsidee, die Sie noch weiterentwickeln und verfeinern wollen? Nutzen Sie die Chance des vertrauensvollen Miteinanders, um im Austausch mit Kollegen/-innen Ihre Trainingskonzepte wertschätzend kritisch zu beleuchten. Im Format der kollegialen Beratung können Sie sich gegenseitig bestärken, Ihre Trainingsdrehbücher so zu gestalten, dass Sie für Ihre Teilnehmer/-innen ein optimales Lernsetting erschaffen und mit Ihren Botschaften auf dem Punkt landen.

Einladung: Folder_Trainerkongress_2014
link: